Berufsbild Software-Tester

Aufgaben eines Software Testers

Was sind die Aufgaben eines Software-Testers?


  • Mitarbeit an und Prüfung von Testkonzepten
  •        
  • Analyse, Prüfung und Bewertung von Benutzeranforderungen, Spezifikationen und Modellen im Hinblick auf Testbarkeit
  •         
  • Erstellen von Testspezifikationen
  •          
  • Aufbau der Testumgebung
  •          
  • Vorbereiten oder Anfordern von Testdaten
  •          
  • Implementieren, Durchführen und Protokollieren von Tests auf allen Stufen
  •          
  • Auswerten der Testergebnisse und Dokumentation der Abweichungen
  •          
  • Einsetzen von Testadministrations- oder Testmanagement- und Testüberwachungswerkzeugen
  •         
  • Automatisieren von Tests (kann durch Entwickler oder Testautomatisierungsexperten unterstützt werden)
  •         
  • Messen der Leistungsfähigkeit/Performanz von Komponenten und Systemen (wenn zutreffend)
  •         
  • Prüfen von Tests
Software Tester Aufgaben

Software Tester: Gehalt & Beruf

Wie sind die Marktchancen für Software-Tester? Ist Software-Tester ein zukunftsfähiger Beruf?

Die IT ist aktuell ein stark expandierendes Feld. Software ist in vielen täglichen Anwendungsbereichen nicht mehr wegzudenken. Die Komplexität der Software nimmt dabei stetig zu. Zugleich sinkt auch die Bereitschaft der Menschen, Fehler oder fehlerhaftes Verhalten von Software temporär zu akzeptieren oder auszuhalten. Fehlerhafte Apps werden sofort gelöscht. Und in manchen professionellen Anwendungen kosten Fehler im Produktivbetrieb Millionen. Deshalb sind gute und professionelle Tester immer wichtiger und für Unternehmen zunehmend marktentscheidend. Gute Software-Tester sind aktuell in Deutschland rar und werden in den nächsten Jahren voraussichtlich noch stärker gefragt. Die Berufschancen für gut ausgebildete Software-Tester sind daher sehr gut.

Wie kann man als Software-Tester Karriere machen?

Nach einem Einstieg als Software-Tester sind verschiedene Wege möglich, abhängig auch vom Unternehmensumfeld, in dem man tätig ist. Einige typische Laufbahnen sind:

1.Der Karriereweg zum Test-Analysten:
Dies ist der Weg der fachlichen Expertise. Ein Tester auf diesem Weg baut seine Methodenkompetenz im Testen weiter aus und vertieft zudem nach und nach die fachliche Expertise in seinem Arbeitsfeld / seiner Domäne. Ein Senior-Test-Analyst wird typischerweise von anderen Testern und Entwicklern wegen seines breiten methodischen Know-hows und seiner Erfahrung im Testentwurf sehr geschätzt. Die Kollegen aus den Fachabteilungen, die Business-Analysten und Requirements-Engineers schätzen sein tiefes Fachwissen und dass er/sie in der Lage ist, eine Brücke zwischen Business und Technik zu bauen.

2. Der Karriereweg zum Test Engineer:
Dies ist der Weg zur technischen Expertise. Ein Tester auf diesem Weg bringt meist ein hohes Interesse an Technik und Programmierung mit. Technische Experten arbeiten oft daran, den Testprozess durch Einsatz von Werkzeugen und/oder selbstgeschriebenem Programmcode effizienter zu gestalten oder überhaupt zu ermöglichen. Zu diesem Berufsfeld gehören Testautomatisierungsexperten, Performanztestexperten und auch Sicherheitstester.

3. Der Karriereweg zum Testmanager:
Dies ist der Weg zur Prozess-Expertise. Ein Testmanager entwirft den Testprozess entlang der individuellen Anforderungen und Herausforderungen seines Projekts. Er plant strategisch, wie intensiv getestet werden sollte, durch wen, sowie wie und wann im Projekt. Testmanager haben häufig auch die Projekt- oder Teilprojektleitung für die Tester des Projektes inne.

Software Tester Gehalt

Wie hoch ist das Gehalt eines Software-Testers?

Als Software-Tester verdient man im Schnitt in Deutschland 3.800 €. Das tatsächliche Gehalt eines Software-Testers ist jedoch stark abhängig von den tatsächlichen Aufgaben, den zusätzlichen Qualifikationen (z.B. IT-nahes Studium oder Erfahrung in der Software-Entwicklung) und natürlich vom jeweiligen Unternehmen.